• search hit 1 of 1
Back to Result List

Autonomie in Beziehung als Leitidee für kirchliche Sozialunternehmen

  • Die Autoren entwickeln den Leitbegriff "Autonomie in Beziehung" für soziale Unternehmen auf dem Hintergrund einer Identitäskrise sozialer Unternehmen in kirchlicher Trägerschaft. Diese suchen zwischen Markt und Staat nach stimmigen Strategien zur Zukunftsbewältigung. Der Leitbegriff speist aus einem Autonomieverständnis der Aufklärung und des Christentums und wird um die Dimension des Sozialen erweitert. Dabei zeigt sich, dass der Leitbegriff stark genug ist, um institutions- wie beziehungsethisch Orientierung für soziale Unternehmen in der Gestaltung ihrer Außen- und Beziehungen zu geben.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Eike Bohlken, Hans Martin Brüll
URN:urn:nbn:de:bsz:747-opus4-93
Document Type:Working Paper
Language:German
Date of Publication (online):2005/06/13
Date of first Publication:2005/06/13
Release Date:2005/06/13
Tag:Autonomiebegriff; Caritaswissenschaften; Ethik sozialer Beziehungen; Kirchliche Sozialunternehmen; Soziale Unternehmen
GND Keyword:Unternehmensethik
Institutes:Pädagogische Hochschule Weingarten / Sonstige Publikationen (PH)
DDC class:100 Philosophie und Psychologie / 100 Philosophie